03.09.2019 | Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) | Eschborn
Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor (m/w/d)

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) – eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Sitz in Eschborn – sucht zum frühestmöglichen Eintrittstermin

Diplom-Ingenieur (FH) bzw. Bachelor (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

  • Sie prüfen im Referat 512 im Rahmen des Programms zur Förderung der Energiesparberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan) die Förderfähigkeit von Energieberatungen anhand vorgegebener Kriterien.
  • In der technischen Sachbearbeitung sind Sie schwerpunktmäßig für die fachtechnische Prüfung und Bewertung der Energieeinsparmaßnahmen zuständig, die der Energieberater/die Energieberaterin dem Kunden im Energieberatungsbericht vorschlägt.
  • Sie wirken mit bei der Beantwortung grundsätzlicher und konzeptioneller Fragestellungen (z. B. im Zusammenhang mit Richtlinienänderungen) und unterstützen die nichttechnische Bürosachbearbeitung bei der Beurteilung förderrelevanter Sachverhalte mit technischem Bezug. Darüber hinaus bearbeiten Sie schwierige Fälle im Verfahren der Zulassung von Energieberatern/innen zum Förderprogramm.
  • Ferner nehmen Sie bei Bedarf an Abstimmungsgesprächen mit dem BMWi und Fachverbänden teil. Zudem unterstützen Sie das Förderprogramm durch Vorträge und die Teilnahme an Veranstaltungen wie Messen etc..

Unsere Anforderungen:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom FH bzw. Bachelor) der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen, Bauphysik, Technische Gebäudeausrüstung oder in einem vergleichbaren technischen Studiengang mit Schwerpunkt im Bereich Energietechnik und Gebäude.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse der Energieeinsparverordnung (EnEV) und verfügen über das für die energetische Bewertung von Gebäuden erforderliche Fachwissen.
  • Belegen können Sie Ihre Fachkenntnisse durch einen Ausbildungsschwerpunkt zum energieeffizienten Bauen/Sanieren von Gebäuden innerhalb des Studiums oder durch Ihre Zulassung als Energieberater/in für dieses Beratungsförderprogramm oder das KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren (Wohn- oder Nichtwohngebäude).
  • Die Wahrnehmung der Aufgabe erfordert die Bereitschaft zu – auch mehrtägigen – Dienstreisen.
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur Analyse und Beurteilung von komplexen technischen Sachverhalten sowie zur eigenverantwortlichen und teamorientierten Arbeitsweise. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch überdurchschnittliche Einsatzfreude, Belastbarkeit und Flexibilität aus. Die Wahrnehmung der Aufgabe erfordert zudem ein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen.

Unsere Leistungen:

  • Das BAFA bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Fortbildung sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst.
  • Die Bezahlung erfolgt nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach der Entgeltgruppe 11 TVöD.
  • Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses.
  • Eine familienorientierte modifizierte Arbeitszeit bzw. Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Das BAFA bietet Ihnen auch Belegplätze einer Kindertagesstätte in eigenen Räumen (je nach Verfügbarkeit).

Das BAFA fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 14.09.2019 und lassen uns Ihre Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 1375 über unsere Jobbörse unter https://karriere.bafa.de zukommen. Vielen Dank.

Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Sesselmann unter der Rufnummer 06196 / 908-2565 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Einsatzort

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr.
Der Standort Eschborn befindet sich im Zentrum des dynamischen und prosperierenden Rhein-Main-Gebietes und zeichnet sich durch eine äußerst günstige Verkehrsverbindung mit zwei S-Bahnanschlüssen, zwei Autobahnanschlüssen sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen aus. Die Entfernung zur Frankfurter Innenstadt beträgt nur sieben Kilometer; den Frankfurter Flughafen erreicht man in knapp 15 Minuten.
Das Rhein-Main-Gebiet bietet mit seinen zahlreichen Museen, einer lebendigen Kulturszene und unzähligen Erholungs- und Sportangeboten ein breit gefächertes Freizeitangebot, das diese Region zu einem der attraktivsten Standorte in ganz Deutschland macht. Die Nähe zu Taunus, Spessart, Odenwald oder Weinbaugebieten wie dem Rheingau trägt zur hohen Lebensqualität bei.

Das BAFA als Arbeitgeber

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr.
Das BAFA hat heute rund 850 Mitarbeiter. Flexible Arbeitszeiten, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote und eine hausinterne Kantine sind weitere Aspekte, die das Arbeitsumfeld des BAFA auszeichnen. Nicht zuletzt bietet ein Arbeitsplatz im BAFA alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage:

www.bafa.de/DE/Bundesamt/Karriere/Arbeitgeber_BAFA

Jetzt bewerben

  • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
  • Ansprechpartner: Antje Sesselmann
  • Internet: www.bafa.de